Sie sind hier: Veranstaltungen April 2018  
 VERANSTALTUNGEN
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018

APRIL 2018
 




 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frühjahr, Zeitumstellung, Ostern und
gleich nach Ostern geht es hier weiter -
vielfältige Themen auf allen Seiten!

...und Mittwoch den 25. April  ( ab 17 Uhr ) schon vormerken – ein interessanter Besuch und eine interessante Buchvorstellung folgen noch......
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch – Freunde mitbringen erlaubt.




17.04.2018 - Bernhard Nette

Dienstag, den 17. April um 19 Uhr

Bernhard Nette: “Vergesst ja Nette nicht” Der Bremer Polizist und Judenreferent Bruno Nette

Bernhard Nette erforscht das Leben seiner Großeltern von der Kaiserzeit bis zur Bundesrepublik. Während der NS-Diktatur ging ein Riss durch die Familie. Bruno Nette (1887 bis 1960) organisierte die Deportationen der von den Nazis als jüdisch klassifizierten Menschen aus Bremen und dem Regierungsbezirk Stade. 1945 von den Briten verhaftet, als “Belasteter” eingestuft, 1950 zum “Mitläufer” erklärt.

Ein Stück Zeitgeschichte, Familiengeschichte, Rechtsgeschichte.


Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Angelika PLückebaum

Franz Leuwer Buch und Kunst
Am Wall 171
28195 Bremen

Tel. 0421 321828
Fax: 0421 321886
info@leuwer-bremen.de
www.leuwer-bremen.de




11.04.2018 - Christoph Jehlicka

Mittwoch, den 11. April um 19 Uhr

Christoph Jehlicka: Das Lied vom Ende

Christoph Jehlicka, Jg 1983, lebt in Hamburg, geboren in Delmenhorst, aufgewachsen in Niedersachsen – er kennt also auch Bremen und umzu. Und damit auch die “Landschaft” seines Romans – eine tragikomische Familiengeschichte, erzählt mit Tempo und überraschenden Wendungen. Liebesgeschichte/n und Ehedrama wunderbar erzählt.
Sehr unterschiedlich begegnen die vier Familienmitglieder, die Söhne Ben und Niko, Mutter Ursula und Vater Frank, den Schicksalsschlägen und hausgemachten Problemen: Weltflucht, Drogen, schwarzer Humor, abstruser Aktionismus – und schließlich auch echte Opferbereitschaft.

Eine BremerBuchPremiere in Zusammenarbeit mit dem Literaturkontor Bremen und der Stadtbibliothek Bremen.


Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Angelika PLückebaum

Franz Leuwer Buch und Kunst
Am Wall 171
28195 Bremen

Tel. 0421 321828
Fax: 0421 321886
info@leuwer-bremen.de
www.leuwer-bremen.de




04.04.2018 - Berzan Kejo

Mittwoch, den 04. April um 19 Uhr

Berzan Kejo: Ro Jin – Sonne des Lebens

soeben im Bremer Sujet Verlag in der 2. Auflage erschienen.
Ein aktuelles Thema! Der Autor, in Syrien als Sohn kurdischer Eltern geboren, flüchtete in die Bundesrepublik. Er ist Maler, Bildhauer, Designer und Filmemacher. Der Roman trägt autobiografische Züge.

Dilo ist 16 Jahre alt und verlässt seine Heimat auf der Suche nach einem besseren Leben. Er flieht aus der Strenge des Elternhauses, vor Anfeindungen und Diskriminierungen als Kurde in Syrien. Sein Ziel PARIS – Synonym für Freiheit.
Jung wie er ist, ahnt er nicht im Entferntesten, was ihm bevorsteht.

Eine Zusammenarbeit mit dem Literaturkontor Bremen und dem Sujet Verlag



Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Angelika PLückebaum

Franz Leuwer Buch und Kunst
Am Wall 171
28195 Bremen

Tel. 0421 321828
Fax: 0421 321886
info@leuwer-bremen.de
www.leuwer-bremen.de




 




Druckbare Version